Referenzen

Umbau Kellerraum in eine Einliegerwohnung

Dechant- Linden- Weg in 50374 Erftstadt

Bei diesem Objekt handelt es sich um eine ca. 30qm großen Kellerraum der von uns Umgebaut wurde zu einer gemütlichen Einliegerwohnung.

 

Die Wände zum Erdreich wurden mit einer Innendämmung namens Multipor (http://www.ytong.at/de/docs/20130910_Innendaemmung_mit_Multipor.pdf) gedämmt um Wärmeverluste zu verringern. Somit mussten keine Aufwendigen Aushubarbeiten getätigt werden.

 

Eine Fußbodenheizung sorgt für ein behagliches Wohnklima. Diese wurde mit Estrich Elementen (http://www.fermacell.de/de/content/baustoff_estrich-elemente.php) bedeckt.

Die Fußbodenheizung wird über ein RTL Ventil (http://www.heima24.de/shop/images/products/media/heimeier-multibox-krtl-rtl.pdf) geregelt.

 

Alle Wände und Decken wurden neu Verputzt und anschließend Tapeziert und gestrichen.

Der Boden wurde mit Fliesen im Format 60 x 30cm mit mittlerem Versatz gefliest und in silbergrauen Farbe verfugt.

 

Eine Küchenzeile wurde eingebaut und mit allen nötigen Anschlüssen versehen. Das Bad wurde mit einer Dusche, einem Waschtisch und einem WC ausgestattet.

Das WC ist über zwei Stufen zu erreichen. Dieses wurde so erstellt um einen Anschluß an die Abwasserleitung herzustellen ohne eine Hebeanlage zu benötigen.

Der Waschtisch, Dusche und die Küchenspüle werden jedoch über eine Mini Hebeanlage Entwässert.

 

 

Erneuerung Feuerlöschanlage

AWO Rudi - Tonn - Altenzentrum in 50354 Hürth

Das von uns Betreute Altenzentrum wurde mit einer neuen Feuerlöschanlage ausgestattet. Dieses musste wegen der Trinkwasserhygiene gemacht werden. Da diese Feuerlöschanlage im Gegensatz der alten Feuerlöschanlage nur bei Bedarf die Leitungen Flutet und nach Beendigung die Leitung wieder entleert.

Umbau Badezimmer

Marketenderstraße in 50226 Frechen

Das im Jahre 2001 errichtete kleine Badezimmer bestehend aus WC, Waschtisch und Dusche sollte nun durch ein modernes Bad mit WC, WT, Dusche und Badewanne ausgestattet werden.

 

Jedoch musste dieses um ca 1,50m vergrößert werden. Hierfür wurde Raum aus dem angrenzenden großen Schlafzimmer genommen und dem Bad hinzugefügt.

Die neuen Wände wurde aus Gipskartonplatten erstellt.

 

Eine Trennwand, an der ein Waschtisch montiert wurde und hinter der Trennwand die Badewanne versteckt ist, wurde gestellt. Diese Wand wurde speziell verstärkt um dem Gewicht des Waschtisches auch Stand zu halten.

 

Die Dusche wurde mit einer Regenbrause, für ein sanftes Duscherlebniss, sowie eine Duschstange mit Brausekopf versehen.

 

Die Decke wurde Teil Abgehängt mit einem Überstand für eine indirekte Beleuchtung.

 

!!! Weitere Referenzen folgen !!!